Euro Trainings Centre e.V. Münchenzur Startseite


Ausbildung
  

BaE: Ausbildung außerbertrieblicher Einrichtung -
kooperatives Modell


Der Euro-Trainings-Centre ETC e.V. hat sich mit derzeit vier anderen Einrichtungen zur „Bildungsgesellschaft München“ zusammengeschlossen. Dieser Zusammenschluss bündelt die jeweiligen Stärken der Partner und kann damit qualitativ hochwertig Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen anbieten. Dabei werden immer die Erfahrungen und Kompetenzen aller Partner einbezogen. Für die außerbetriebliche Ausbildung haben sich der ETC e.V. und die Kolping Bildungsagentur zusammengeschlossen.
   

BaE wird durchgeführt im Auftrag der


    

Zielsetzung

  • Die außerbetrieblichen Ausbildung (BaE) bietet jungen Leuten, die einer besonderen individuellen Betreuung bedürfen, Ausbildungsmöglichkeiten an.
  • BaE berücksichtigt sowohl die Ausbildungsmöglichkeiten und Zukunftschancen „vor Ort“ als auch die Vorkenntnisse, Kompetenzen, Fähigkeiten und Interessen der Jugendlichen.
  • Mit dem Eintritt in BaE erhalten die Jugendlichen einen Ausbildungsvertrag in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der ihren Eignungen entspricht.
  • BaE wird in ausgewählten Ausbildungsfirmen und ergänzend in eigenen Fachräumen durchgeführt. Entsprechend des dualen Systems sind die Berufsschulen eingebunden.
  • Sozialpädagogisches und pädagogisch geschultes Fachpersonal unterstützen die Jugendlichen mit dem Ziel einer erfolgreichen und stabilen Überleitung in ein reguläres Ausbildungsverhältnis.
  • BaE unterstützt dabei die Jugendlichen ganzheitlich durch Stützunterricht und Trainings individuell im Aufbau beruflicher und sozialer Handlungskompetenzen.
  • BaE unterstützt entsprechend die Betriebe in allen Fragen der Ausbildung.
       

Berufsbereiche

  • Wirtschaft- und Verwaltung
  • Hotel, Gaststätten, Hauswirtschaft
  • Gesundheit, Soziales
  • Lager, Handel
  • Metall
  • Kosmetik, Körperpflege
  • Installationstechnik
      

Voraussetzung für die Teilnahme

  • Vorschlag durch die Agentur für Arbeit (Team U 25) oder
  • Empfehlung durch die Jobcenter der Stadt München und Landkreise

  
    

Rahmenbedingungen

  • Der Ausbildungsvertrag wird zwischen dem ETC in Vertretung der Bildungsgesellschaft und dem/der Auszubildenden über die gesamte Ausbildungsdauer geschlossen. Bei minderjährigen Jugendlichen unterschreiben zudem die Eltern bzw. die Erziehungsberechtigten.
  • Die jeweils gültigen Ausbildungsrahmenpläne bilden die Grundlage für die Vermittlung der beruflichen Inhalte.
  • Die fachpraktische Ausbildung findet in einem ausgewählten externen Betrieb statt. Mit diesem wird eine gesonderte Ausbildungsvereinbarung getroffen.
  • Die reguläre Arbeitszeit von 39 Stunden geht montags bis freitags in der Regel von 8:30 bis 17:00 Uhr (Änderungen sind möglich, insbesondere im Kooperationsbetrieb)
  • Notwendige Arbeitsmaterialien werden vom ETC bezahlt.
  • Der fachtheoretische Unterricht wird von den entsprechenden Fach-Berufsschulen erteilt.
  • Die Ausbildungsvergütung 1. Lehrjahr beträgt 316 Euro, Stand 2014
  • Möglichst nach einem Jahr soll die Ausbildung in einem ungeförderten Ausbildungsverhältnis fortgesetzt werden.    
  • Die Ansprechpartner des BaE-Teams sind in der Regel montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr zu erreichen.

Download


Ansprechpartner für die Bildungsgesellschaft München

Dr. Marco Burgert
Euro-Trainings-Centre ETC e.V.
Sonnenstraße 12
80331 München
Tel.: +49 89 54 91 77 - 55
Fax: +49 89 54 91 77 - 44
bae@etcev.de

 

 Über uns

Schulbegleitung

Berufsvorbereitung

Ausbildung

Ausbildungsbegleitung

Europaprojekte

Migration

Medienprojekte

Links

Kontakt

Impressum