Euro Trainings Centre e.V. Münchenzur Startseite

BIWAQ

Kompetenzzentrum München-Nord

Integration von Migrantinnen in den ersten Arbeitsmarkt

Ziele und Zielgruppe

Das Projekt des Euro-Trainings-Centre im Rahmen von BIWAQ heißt „Kompetenzzentrum München-Nord“. Ziel des Kompetenzzentrums ist es, Frauen mit Migrationshintergrund aus den Stadtteilen Milbertshofen / Harthof Am Hart und Hasenbergl beim Berufseinstieg zu beraten, zu qualifizieren und auf ein Arbeitsverhältnis vorzubereiten. Ein besonderer Fokus liegt auf Frauen, die zwar eine Arbeitsaufnahme im Blick haben, aber aus den öffentlichen Regelangeboten herausfallen. Diese Frauen haben ein differenziertes Qualifikationsniveau und oftmals das Problem, dass vorhandene Abschlüsse aus dem Heimatland nicht anerkannt sind. Das Projekt bietet daher ein niedrigschwelliges Kompetenzzentrum für diese Zielgruppe an. Neben der Beratung werden in der Kompetenzfeststellung auch informelle Ressourcen erfasst, die im Migrationskontext besonders wichtig sind, und mit aktuellen Anforderungen des Arbeitsmarkts abgeglichen. Darauf folgen Qualifizierungsbausteine aus verschiedenen dienstleistungsorientierten Berufsfeldern (z.B. Handel, Erziehung oder Gaststättengewerbe), die mit berufsbezogenen Sprachkursen verknüpft werden. Kontinuierliche interkulturelle Arbeit und Sensibilisierungsmaßnahmen bei den Quartiersbewohnerinnen und -bewohnern, den Betrieben und relevanten Institutionen für die Belange der Migrantinnen ergänzen die Integrationsarbeit. Im Anschluss an die Projektaktivitäten sollen die Teilnehmerinnen in eine Ausbildung, Arbeit oder Qualifizierung vermittelt werden.

[nach oben]

Aktivitäten

Beratung

niedrigschwelliges Beratungsangebot für die Zielgruppe und darüber hinaus für alle Quartiersbewohnerinnen und -bewohner im Kompetenzzentrum, Angebot von Informationsecken und Internetzugängen zur Selbstnutzung

Kompetenzbilanz

Kompetenzbilanzierung für Migrantinnen in Anlehnung an das Profiling des DJI, wobei neben der Erfassung formeller Ressourcen besonders die Erfassung informeller Ressourcen wichtig ist (im Migrationskontext), Abgleich mit aktuellen Anforderungen auf dem Arbeitsmarkt

Qualifizierungsbausteine

auf Grundlage bisheriger Bedarfe aus den Berufsfeldern Handel/Lager, Soziales/Erziehung, Hotel/Gaststätten, Entwicklung und Umsetzung nach (Ausbildungs-)Rahmenplänen zur gezielten Vorbereitung auf die Arbeitsaufnahme

Werkstattgespräche

zu Lebens- und Berufsperspektiven sind ergänzende Bestandteile, die durch Veranstaltungen und Tagungen abgerundet werden.

[nach oben]

Aktuelle Angebote

Qualifizierung und Handel

Ein Kurs für Frauen, die im Berufsfeld des Groß- und Einzelhandels arbeiten möchten. Er besteht aus theoretischen und praktischen Teilen. In kleinen Gruppen lernen die Frauen Warenwirtschaft, Verkauf und Beratung, in der Kleiderbörse des Mehrgenerationenhauses „einfach schön“ können die Frauen ihr theoretisches Wissen gleich praktisch anwenden.

Fit für den Arbeitsmarkt

Ein umfassendes Training, das Frauen beim Einstieg in den Beruf und bei Bewerbungen unterstützt. Hier erlernen die Frauen das Wichtige rund um die Bewerbung: eigene Fähigkeiten und Berufschancen zu erkennen, Anschreiben zu formulieren, Bewerbungsmappen zu erstellen.

EDV-Einführung

Ein PC-Kurs für Anfängerinnen ohne Vorkenntnisse. Der Inhalt orientiert sich am Europäischen Computerführerschein (ECDL).

Jobcoaching

Eine Einzelberatung zu Jobsuche und Bewerbung. Informationen zu Miniprofiling, Clearing, Sprachkursen etc. Keine Rechtsberatung oder Beratung zu steuerrechtlichen und finanziellen Fragen.

[nach oben]

Kontakt

Mehrgenerationenhaus Unter den Arkaden
Dientzenhoferstr. 66-68
80937 München

Melanie Mahabat Bahar (Mo-Fr)
Tel. 089 / 30 90 54 78-21
m.mahabat@etcev.de

Maike Beyreis (Mo-Fr)
Tel. 089 / 30 90 54 78-24
m.beyreis@etcev.de

Fax. 089 / 30 90 54 78-14
Website

[nach oben]

Förderung

BIWAQ wird gefördert durch das ESF-Bundesprogramm „Soziale Stadt – Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier (BIWAQ)“ für Teilhabe und Chancengerechtigkeit in den Gebieten des Städtebauförderungsprogramms „Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf – Soziale Stadt“.

[nach oben]

 

 Über uns

Schulbegleitung

Berufsvorbereitung

Ausbildung

Ausbildungsbegleitung

Europaprojekte

Migration

Medienprojekte

Links

Kontakt

Impressum